Pädagogische Prinzipien

Selbstbewusst und zufrieden – so sollen die Kinder leben.

Die pädagogischen Fachkräfte erfassen die Stärken der Kinder und antworten darauf mit entsprechenden Angeboten. Die Kinder haben den ganzen Tag über Gelegenheit, sich selbst und ihre Umwelt durch Forschen und Experimentieren kennenzulernen.

Die äußeren Rahmenbedingungen lassen den Kindern Raum, über ihre freie Zeit selbst zu bestimmen und sich als Manager ihres eigenen Lebens zu fühlen.

Wir verstehen die Kindertagesstätte als einen Ort,

  • an dem Menschen sich begegnen,
  • an dem Kinder Kinder treffen,
  • an dem Eltern Eltern treffen, Professionelle auf Laien treffen,
  • an dem Harmonie und Konflikte, Erwartungen und Forderungen, Probleme und Lösungen den Kita- Alltag bestimmen.

 

Wir stellen das Wohl des Kindes in den Mittelpunkt und ermöglichen den Kindern gleiche Entwicklungs- und Bildungschancen. Unseren pädagogischen Auftrag gestalten wir im Spektrum von gegenwärtigen kindlichen Bedürfnissen und zukunftsorientierten Kompetenzen

 

Unsere Kindertagesstätten entlasten Eltern in ihrer alleinigen Verantwortung und unterstützen und ergänzen die Erziehung, Bildung und Betreuung ihrer Kinder. Damit erleichtern sie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Wir engagieren uns für die Kindertagesstätte ...

  • als Eltern- Kind -Zentren
  • als Zentrum der Kommune
  • als Vermittler im Netzwerk sozialer Dienste
  • als offene Kindereinrichtung
  • die Vielfalt der Integration( behinderter und nichtbehinderter Kinder, ausländischer Kinder)
  • für Kinder und Jugendliche in breit gefächerten Freizeitangeboten
  • durch Eröffnung von vielfältigen Beschäftigungsfeldern für das Wohnumfeld
  • durch Alterstrukturierung ( altersgemischt und alterhomogen)
  • durch ausreichend pädagogisch, qualifiziertes und hoch motiviertes Personal
  • durch Mitwirkungsmöglichkeiten für Kinder und Eltern

 

Obwohl sich jede Kita durch seine eigene besondere Konzeption auszeichnet, erfüllen alle Kindertagesstätten gleichermaßen Grundideale und Ziele des Trägerkonzeptes.

 

Gibt es besondere pädagogische Schwerpunkte?

Wichtigster Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit ist die Entwicklung der Sprachfähigkeit der Kinder. Sprachliche Kompetenz ist wesentliche Voraussetzung für die soziale und berufliche Zukunft der Kinder.

Dieser Aufgabe widmet sich die eigens dafür gebildete Arbeitsgruppe „Sprachstandserhebung, Sprachentwicklung und Förderung“. Sie bildet alle Fachkollegen im Unternehmen entsprechend weiter, so dass alle Einrichtungen der Kinderwelt diesem Thema auf professionellem Niveau gewachsen sind.

Uns vereint gleiches Handeln:

  • alle Kindertagesstätten verfügen über eine gültige Betriebserlaubnis
  • ausgebildetes Fachpersonal
  • familienfreundliche Öffnungszeiten
  • liebevolle Eingewöhnungszeit
  • professionelle Vorschulerziehung
  • Ganztagsschule in den separaten Horteinrichtungen
  • fachlich fundierte Sprachstandserhebung und Förderung
  • Kinderschutzbeauftragte
  • Berufsbegleitende Anleitung für Praktikanten
  • Angebote zur Hausaufgabenerledigung
  • attraktive und abwechslungsreiche Feriengestaltung mit Ferienfahrten
  • hauseigene Küchen in den Kindertagesstätten mit Vollverpflegung
    Vorschulbereich (Vollverpflegung) 1,25 €
    Hortbereich Mittagessen 1,50 €
  • Kita mit Biss
  • keine Schließzeit im Sommer